Apardo – Kältebus

Tausende Menschen sind in Berlin obdachlos. Sie übernachten in Parks, unter Brücken oder Unterführungen. In den Wintermonaten bewegen sich die Temperaturen am Gefrierpunkt. Die Menschen sind besonders in Gefahr. Um sie vor dem Erfrieren zu schützen, setzt die Apardo-Gruppe ab dem 22. Januar 2018 einen sog. Kältebus ein. Der vollständig von der Apardo GmbH finanzierte und betriebene Kältebus wird in der City West im Einsatz sein und dort Obdachlosen warme Kleidung wie beispielsweise Pullover, Handschuhe und Mützen sowie Isomatten und Schlafsäcke anbieten. Außerdem wird die Kältebus-Besatzung warme Getränke an Bord haben. Sofern Obdachlose in eine Notunterkunft gefahren werden möchten, sorgt das Kältebus-Team auch dafür.